• Idee und Charakter

Die Idee

Die Idee zu Frame in Green folgte dem Wunsch einiger Musiker, ihre Vorstellungen von einer guten Big Band umzusetzen. Abseits von eingefahrenen Klischees sollte eine Band entstehen, die neben musikalischer Vielseitigkeit auch Platz für einen ganz eigenen Band-Charakter hat.

Band-Charakter

Die musikalische Herkunft der Frame in Green-Musiker ist sehr unterschiedlich. Dies ist der stilistischen Reichweite und der Kreativität sehr zuträglich. In immer lockerer Atmosphäre werden die Erfahrungen und Stärken aus unterschiedlichsten anderen Projekten eingebracht. Dies hat auch die enorme Bandbreite des Programms ermöglicht.

Kein Wunder, dass bei so viel Abwechslung immer Spielfreude in der Luft liegt - das wird dann vor allem bei den dynamisch-treibenden Soul- / Rock- und Funk- Interpretationen deutlich, bei denen es unser Publikum oft von den Sitzen reißt.

Die gute Laune auf der Bühne hat auch außermusikalische Ursachen: Wie von den Initiatoren erhofft, ist Frame in Green letztlich auch eine nette, offene Clique geworden, die sich auch abseits von Konzert und Probe etwas zu sagen hat. Es entstanden bisher viele dauerhafte Freundschaften zwischen Musikern, die sich in anderen Bands wohl kaum über den Weg gelaufen wären. Hier treffen sich Jazz und Blasmusik, Swing und Rock, Blues und Funk, jugendliches Talent und ergraute Erfahrung.

Die musikalische und die menschliche Chemie machen Frame in Green aus. Sie bedingen Vielseitigkeit, Inspiration, "Groove" und gute Laune. Gute Laune bei Band und Publikum.


© 2019 Big Band Frame in Green - intern